Gut organisiert wandern!

Gut organisiert wandern!

Für eine Wanderung benötigt man nicht viel Ausrüstung. Jedoch sollte man auf gute Wander-Schuhe und einen passenden Rucksack nicht verzichten. Sonst wird der Wander-Ausflug schnell zur Qual. Die Gepäck-Experten von Eagle Creek geben drei Tipps, wie man seinen Rucksack für die nächste Wandertour gut organisiert.

1. Wählen Sie Ihren richtigen Rucksack für Ihre Wanderung
Abhängig von der Länge Ihrer Wanderung, dem Wetter und der damit benötigten Ausrüstung, sollte Ihr Rucksack die passende Größe und die entsprechenden Funktionen haben. Ausreichend Wasser, Regen-Jacke sowie Regen-Hose, Wechselshirt, Proviant, Sonnencreme, Kamera – wird es mal etwas mehr Gepäck, empfiehlt sich auf jeden Fall ein Rucksack mit einem komfortablen Tragesystem und Hüftgurt. Praktisch ist auch ein Seitenfach für die Trinkflasche sowie ein kleines Front-Staufach, um die wichtigen Dinge schnell griffbereit zu haben. Für den Anfang oder für leichtere Tages-Touren muss es aber nicht immer ein hochtechnischer Wander-Rucksack sein. Der Wayfinder Daypack von Eagle Creek z. B. ist ein Allrounder mit vielen nützlichen Funktionen und eine gute Wahl sowohl im Alltag, auf Reisen, als auch für sportliche Outdoor-Aktivitäten.

2. Wichtige Dinge griffbereit haben
Um nicht erst aufwendig den Rucksack leeren zu müssen, um an Ihre Trinkflasche oder Sonnencreme zu gelangen, sollten alle wichtigen Dinge oder Kleinigkeiten, welche häufig gebraucht werden immer griffbereit sein.
Während die Trinkflasche außen im Seitenfach untergebracht werden kann, sollten alle anderen Utensilien wie Sonnenbrille, Sonnencreme oder Smartphone besser im Deckelfach oder in der Fronttasche einen Platz finden. Die Wechselkleidung oder die dickere Fleece-Jacke darf ruhig weiter unten im Rucksack schlummern, die Regen-Bekleidung sollte im Hauptfach relativ oben untergebracht werden. In den Alpen kann das Wetter überraschend wechseln und dann muss es manchmal fix gehen. Sollte Ihr Rucksack über kein separates Staufach verfügen, empfiehlt sich die Verwendung von kleinen Packtaschen wie beispielsweise den Pack-It Specter Sac, den Pack-It Specter Cinch Organizer oder den Pack-It Specter Quick Trip. In diesen kleinen Taschen können Sie Ihre Kleinigkeiten schnell verstauen und oben auf Ihre restliche Ausrüstung in den Rucksack packen. So ist die Packtasche immer griffbereit.

3. Packtaschen bringen Ordnung in den Rucksack
Während die Verpflegung meist gut organisiert in Dosen und Beutel verpackt wird, landet weiteres Equipment unorganisiert im Rucksack und sorgt für Chaos. Hier leisten Packtaschen gute Dienste. Sie erleichtern nicht nur das Packen, sondern helfen Ihnen auch, unterwegs den Überblick in Ihrem Rucksack zu behalten. Alles was zusammen gehört ist immer zusammen an Ort und Stelle. Bei Bedarf reicht ein gezielter Griff, ohne, dass der komplette Rucksack ausgeräumt werden muss.Nutz man jeweils eine Packtasche in einer anderen Farbe, findet man noch schneller was gesucht wird. Die Packtaschen von Eagle Creek sind extrem leicht und fallen dadurch kaum ins Gewicht.
Um den unterschiedlichen Anforderungen gerecht zu werden, bietet Eagle Creek eine Vielzahl unterschiedlicher Pack-It Produkte.

Haben Sie Lust in die Packtaschenwelt einzutauchen? Dann freuen wir uns auf Sie.

#AlpenStrand #BuyLocal #Landshut #outdoor #FindYourUnknown #eaglecreekgear #eaglecreek #rucksack #wandern #packliste #nachhaltigkeit #plasticfreejuly